Leutascher Geisterklamm

Die Leutascher Geisterklamm in Mittenwald gehört wohl zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Alpenwelt Karwendel.
Mit großen Wasserfällen, blauen Gumpen und tiefen Schluchten sorgt eine Wanderung durch die Leutascher Geisterklamm für große Begeisterung.
Besonders beeindruckend sind die beiden Brücken, welche über die Klamm führen und einen atemberaubenden Ausblick bieten.

Castello di Compiano (Italien)

Castello di Compiano ist ein Schloss auf dem Gipfel des Compiano Hügel.
In der Burg befindet sich ein Hotel sowie drei Museen, eines mit Gemälden aus dem 16. Jahrhundert und antiken Möbeln, eines über die Freimaurerei und eines zum Thema Essen und Wein.
Der grüne Garten lädt zum Entspannen ein. Im Feinkostgeschäft mit Restaurant erwarten Sie zahlreiche, für die Region typische Produkte.


https://www.castellodicompiano.com

Burg Bardi / Castello di Bardi (Italien)

Eine Stunde von Parma entfernt thront die wunderschöne Burg / Schloss Bardi (Castello di Bardi) über dem gleichnamigen Örtchen Bardi.
Bereits 898 erstmals urkundlich erwähnt ist sie heute ein typischer militärischer Bau, der vier Jahrhunderte lang Sitz der Prinzen Landi war.
Nach dem Aussterben der Landi-Familie Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sie der Gemeinde übergeben.

https://it.wikipedia.org/wiki/Castello_di_Bardi

Restaurantempfehlung: Ristorante Le Due Spade

Burg Loket (Tschechien)

Die königliche Steinburg Loket in Tschechien (dt. Burg Elbogen) ist eine mehr als 800 Jahre alte Anlage die auf einem vom Fluss Eger umflossenen Granitmassiv ragt. Sie wurde wahrscheinlich als eine Grenzfestung gegründet.
Heute bietet die Burg und das gleichnamige Ort eine wunderschöne Kulisse für Filme wie
Casino Royal oder auch für Werbung wie Arial, Milka, Coca-Cola.


https://www.hradloket.cz/de/burg-loket
https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Loket
Ariel Werbung: https://www.youtube.com/watch?v=GTBFFSyy1Io

Karslbad (Tschechien)

Die Stadt Karlovy Vary (Karlsbad) wurde im 14. Jahrhundert von Karel IV. gegründet. Der Legende nach ließ der Kaiser die Stadt unmittelbar nach der Entdeckung der heißen Quellen bei einer Jagd erbauen. Die Stadt war schon im 16. Jahrhundert bei wohlhabenden Aristokraten sehr populär und erfreute sich der Gunst vieler Adelsfamilien.

https://www.karlovyvary.cz/de

Kloster Tepl (Tschechien)

Die Klosteranlage Tepl zählt zu den bedeutendsten Anlagen in Tschechien.
Gegründet wurde das Prämonstratenserkloster vom böhmischen Gaugrafen Hroznata im Jahre 1193. Besiedelt wurde das Kloster von zwölf Prämonstratensern aus dem Prager Kloster Strahov.
Ein wichtiger Bestandteil des Klosters ist die einzigartige, zweitgrößte historische Bibliothek in der Tschechischen Republik.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stift_Tepl

Kaiserwald (Tschechien)

Unmittelbar an Marienbad angrenzend beginnt das 803 Quadratkilometern große Naturschutzgebiet Kaiserwald, das wiederrum mehrere kleinere Reservate enthält. Im gesamten Naturschutzgebiet gibt es viele interessante Lehrpfade, die dem Besucher die natürlichen Ressourcen wie Torfmoore oder natürliches Gas, die als Grundlagen für die Behandlung von Erkrankungen dienen, näherbringen und erklären.

https://de.wikipedia.org/wiki/Slavkovsk%C3%BD_les

Burg und Schloss Bečov (Tschechien)

Schloss Bečov (Petschau) gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Karlsbader Region. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert und Schloss aus dem 18. Jahrhundert birgt in den Innenräumen eine Top-Rarität – den sog. St.-Maurus-Schrein. Ein Kunstwerk von gesamteuropäischer Bedeutung und gleichzeitig eines der hervorragendsten Beispiele alter Goldschmiedekunst überhaupt. In Tschechien gilt er als zweitwertvollstes Kunstwerk seiner Art nach den Krönungsinsignien.


Weiter Infos zum St.-Maurus-Schrein:
https://de.wikipedia.org/wiki/St.-Maurus-Schrein
http://www.svatymaur.cz/de/vorwort.html